Samstag, 6. April 2013

so eine Schweinerei ....

Guten Morgen zusammen
in einigen Blogs habe ich ein Schlammloch gefunden,
wo sich 4-5 Schweine ein Bad gönnen ....
Das fand ich so witzig, das ich die Schweinerei auch haben wollte.
Marzipan mag ich allerdings nicht, also sind wir solang am Süßwarenregal entlang gelaufen,
bis wir die passende Lösung hatten.
Die Rezepte dazu, die man im Internet findet, fand ich alles zu viel.
Also hier kommt meine Variation:
Boden:
200g Löffelbisquit
200g flüssige Butter / Magarine
5 Pack (20 Stück) Kitkat
Füllung:
2 Pack Philadelphia Milka
2 Becher Sahne
1 Vanillezucker
1-2 Sahnesteif
Schweinerei:
Marschmellows
Schweine Gummiköpfe
Erdbeerschnüre
Puderzucker
rote Speisefarbe
Wasser
Zuerst dekoriert man die Schweinchen, damit die gut trocknen können.
1/2 Packung Puderzucker mit etwas roter Speisefarbe und etwas Wasser zu einem guten
klebrigen cremigen rosanen Masse anrühren.
Marschmellows darein tauchen, so das sie komplett rosa werden und auf einem
Gitter trocknen und abtropfen lassen. Schweine Köpfe darauf plazieren.
Als Kopfstütze ist hinen noch ein Stückchen Marschmellow.
Die Schweinchenkringel (Erdbeerschnüre) werden erst durch den Marschmellowpopo
gesteckt und dann erst eingetaucht.
Dann gehts an den Kuchen:
Löffelbisquit zerkleinern, ich habe alles in eine Schüssel gegeben und
mit dem Fleischklopfer zerstampft.
Butter auflösen und unter die Löffelbisquit mengen, so das alles gut eingeweicht ist.
Eine Backform (26 Durchmesser) Mit Backpapier unten belegen und dann die
Bodenmasse hineindrücken und gut verteilen.
Paarweise die Kitkat in der Mitte durchschneiden, so dass man 40 halbe Pärchen hat.
Die werden als Begrenzung für unseren Schlammtrog am Rand aufgestellt.

Bei einer größeren Kuchenform, braucht man halt mehr Kitkat.

Philadelphia, Sahne und dem Vanillezucker mit einem Handrührgerät verrühren.
Dann muss man selber entscheiden wieviel Sahnesteif rein soll,
damit es eine gute feste Creme wird.
Ich brauchte 2 Sahnesteif, oder viel mehr es waren nur 1 1/2 denn mein Sohn wollte
es rein machen und hat die Tüte gleich mit rein geschmissen, somit ist die Hälfte in der
Tüte kleben geblieben.

Die Creme kommt jetzt in den Trog, bitte nicht oben glatt streichen,
denn im Schweinetrog ist es nicht ordentlich *zwinker*

Schweine drauf plazieren und mit etwas Puderzuckerfarbe
Beine und Arme an das liegende Schwein träufeln.



Alles über Nacht in den Kühlschrank, damit es gut durchhärtet.

Am nächsten Tag, bindet man noch ein Band um den Trog,
damit der Trog nicht die "Holzbretter" verliert.


Viel Spaß beim nachmachen und das sogar alles ohne Backen.

Liebe Grüße Melanie





Kommentare:

  1. ALSO ich finds genial, die Alternative find ich genial. Ist halt "schade" das so viele Sachen nur mit Marzipan sind.

    Bin gespannt was deine Kaffeegäste dazu sagen :)

    Lieben Gruß Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Meli,

    das sieht ja toll aus.

    Lasst es euch schmecken.

    LG Dani

    AntwortenLöschen
  3. Hach ist das eine lustige Torte. Welch eine leckere "Schweinerei".
    Liebe Grüße Alex.

    AntwortenLöschen